Start day-news Wismarer Hanseschau 2021 – das planen die Veranstalter

Wismarer Hanseschau 2021 – das planen die Veranstalter


Im April ist Hanseschau-Zeit in Wismar. Doch Norddeutschlands größte Verbrauchermesse muss wie im vergangenen Jahr wieder eine Zeit-Reise unternehmen – diesmal in den August hinein. Erst dann sollen sich die Hallentüren an der Festwiese öffnen. Und zwar eine Woche nach dem Schwedenfest. Das berichtet Burkhard Golla. Er ist Projektleiter bei der Agentur Haus GmbH, die die Veranstaltung in der Hansestadt seit Jahren organisiert. Ausgerechnet zum 30. Jubiläum 2020 hat die Corona-Pandemie erstmals für eine Besucherflaute gesorgt. Damals ist die Messe Ende September durchgeführt worden. „Doch es waren kaum Touristen im Land, deswegen haben wir diesmal einen früheren Ausweichtermin gesucht“, erklärt Burkhard Golla. Auch das coronabedingte Fehlen der Kulturangebote wie Musik und Vorträge habe der Messe nicht gut getan. Denn: „Sie sind das Herzstück der Hanseschau“, betont der Projektleiter.

Zwei Varianten geplant

Projektleiter Burkhard Golla
Quelle: Nicole Hollatz

In diesem Jahr hofft er auf bessere Zeiten, auch weil bis zum Sommer laut Bundesregierung das Impfen sehr weit vorangeschritten sein soll, es mittlerweile Schnelltests und die Kontakt-Nachverfolgungs-App „Luca“ gibt. Deswegen ist mit den Behörden von Land, Kreis und Stadt intensiv beraten worden, wie die Hanseschau stattfinden könnte. Sicherheitshalber sind zwei Varianten geplant worden. Zum einen das Einbahnstraßensystem, das auch im vergangenen Jahr praktiziert wurde, um die Kontakte der Besucher untereinander so gering wie möglich zu halten. Zum anderen eine ganz normale Messe, „auf der jeder hin- und hergehen kann wie er möchte“, erklärt Burkhard Golla.

Durchgeführt wird die Hanseschau vom 26. bis 28. August. Der Termin ist mit der Stadt abgestimmt. Der Eingang wird das Haus des Gastes sein. Dahinter folgen ein Freigelände, die Reithalle sowie vier bis fünf große Zelte. Der Projektleiter rechnet mit mehr als 200 Ausstellern. „Viele sind wild darauf, endlich wieder etwas machen zu können“, erzählt er.

 

Mehr Nachhaltigkeit

Neben den gewohnten Themenbereichen wie Wohnen, Lifestyle und Garten soll die Nachhaltigkeit eine große Rolle spielen, unter anderem bei der Dekoration des Geländes und mit Vorträgen. Landwirtschaftliche Betriebe aus der Region sollen die Möglichkeit für eine Informationskampagne erhalten, zum Beispiel über die CO2-Produktion bei der Herstellung von Lebensmitteln, die Preisbindung beim Milchverkauf oder die neue Düngemittelverordnung. „Immer mehr Menschen achten beim Einkaufen auf Nachhaltigkeit“, erklärt Burkhard Golla das neue Angebot.

Neben der Präsentation der Aussteller auf dem Freigelände werden wie gewohnt vier oder fünf riesige Zelte mit Ständen aufgebaut.

Beibehalten wird das Parksystem. Das ist schon für 2020 überarbeitet worden, da es in der Vergangenheit kaum Stellplätze für die Besucher gegeben hat. Mit dem Umzug der Hallen ist der Parkplatz am Bürgermeister frei geblieben. Das wird auch diesmal so sein. „Damit alle Besucher die Veranstaltung entspannt erreichen und genießen können. Auf dem Parkplatz werden alle Besucher eingewiesen, so dass man dann auch nicht mehr lange nach Parkplätzen suchen muss“, erklärt Burkhard Golla. Er sieht auch etwas Gutes im Katastrophenjahr 2020: Der Online-Verkauf der Eintrittskarten inklusive der Angaben der Kontaktdaten hat super funktioniert.

In normalen Jahren ist die Hanseschau in Wismar ein großer Besuchermagnet: Mehr als 40 000 Gäste schauen sich auf Norddeutschlands größter Verbrauchermesse um. Angefangen hat sie einst mit zwei Hallen am Weidendamm. 2019 sind es insgesamt 12 000 Quadratmeter Ausstellungsfläche in zehn Hallen gewesen. Im Corona-Jahr 2020 sind es sechs Hallen gewesen und nur einige Tausend Besucher.   

Von Kerstin Schröder

Must Read

FDP stimmt Koalitionsvertrag mit über 92 Prozent zu

Berlin. Nach der SPD hat am Sonntag auch die FDP dem Koalitionsvertrag der Ampelkoalition aus Sozialdemokraten, Grünen und Liberalen...

Diese Corona-Regeln gelten beim Einkaufen

In mehreren Bundesländern ist am Wochenende die 2G-Regel im Einzelhandel in Kraft getreten. Auf einen entsprechenden Beschluss hatten sich Bund...

„Harry Potter und das verwunschene Kind“ von J. K. Rowling feiert Premiere im Hamburger Mehr!-Theater

Hamburg. Monatelang mussten Fans des Zauberlehrlings warten, nun können die Zuschauer das Theaterstück „Harry Potter und das verwunschene Kind“...

Wie wirkt sich die Corona-Pandemie auf Kinder und Jugendliche aus?

Herr Barth, wie wirkt sich die Pandemie auf Ihre Arbeit in der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Tübingen aus? Seit...

„Das freut mich riesig“: Christoph Dabrowski bleibt bis zur Winterpause 96-Interimstrainer

Aus dem Ein-Spiele-Trainer wird ein Drei-Spiele-Trainer: U23-Coach Christoph Dabrowski darf nach dem 1:0-Sieg von Hannover...