Start day-news Tee und Meer und Zoo-Shop im Burgwallcenter schließen

Tee und Meer und Zoo-Shop im Burgwallcenter schließen


Zwei große Ladengeschäfte im Burgwallcenter an der Lübschen Straße stehen nach dem Auszug der Rossmann-Filiale und des Reisebüros Flugbörse leer. Zwei weitere Läden werden in den nächsten Monaten ausziehen: „Tee und Meer“ Ende Oktober und der Zoo-Shop im Dezember. Inzwischen wird befürchtet, dass die Einkaufspassage zum zweiten Promenadencenter werde. Dort am Friedenshof zog vor sieben Jahren ebenfalls ein Geschäft nach dem anderen aus.

Laut Eigentümer läuft Nachmietersuche

Die TLG Immobilien als Vermieterin der Gewerbeflächen im Burgwallcenter lässt auf OZ-Anfrage verlauten, dass sie sich „grundsätzlich … nicht zu bestehenden Mietverträgen oder laufenden Mietvertragsverhandlungen“ äußere. „In diesem Fall können wir aber sagen, dass in Bezug auf die Flächen von Rossmann, Reisebüro und Teeladen konkrete Gespräche mit Bestandsmietern stattfinden, die ihre derzeitigen Flächen vergrößern möchten. Zu diesen gehört auch der Tabakladen. Auch für die Fläche der Zoohandlung läuft die aktive Nachmietersuche.“

Das Burgwallcenter in der Lübschen Straße in Wismar.
Quelle: Hoffmann Heiko

Filialist beklagt schlechte Kommunikation

Marco Holter, Filialleiter der Tabakbörse, reagiert verwundert: „Mit uns hat noch niemand gesprochen“, sagt er. Im Auftrage des Inhabers Sven Lorenz hatte er vor mehr als zwei Monaten beim Vermieter angefragt, ob die Tabakbörse in das größere Ladengeschäft des Reisebüros ziehen kann.

Die Kommunikation sei laut Holter ohnehin nicht die beste. „Wir bekommen wenige bis gar keine Informationen“, beklagt er und meint damit nicht zuletzt den Prozess der Umstrukturierung. Zudem bedauert er, dass der Vermieter das Burgwallcenter stiefmütterlich behandele. Es gäbe keine Lüftung, nicht alle Fenster würden sich öffnen lassen, so dass es in der Einkaufspassage mit ihrer großen Glaskuppel im Sommer zu warm sei. Das Café darunter werde auch kaum genutzt.

„Es müsste mal investiert werden ins Gebäude“

„Das Gebäude ist 1993 gebaut worden. Man müsste mal investieren“, meint der Filialleiter, „und das Einkaufszentrum insgesamt attraktiver gestalten. Wir zahlen schließlich horrende Mieten“, ergänzt er. Holter verweist auf das MEZ in Gägelow. „Das ist ordentlich beleuchtet. Es gibt eine Beschallung und wechselnde Dekorationen.“

Die OZ hat die TLG mit den Vorwürfen konfrontiert. „Eigentümerseitig werden alle notwendigen Maßnahmen zur fachmännischen Behebung von Mängeln ergriffen“, heißt es in der schriftlichen Mitteilung. „Mieter können sich mit ihren Anliegen jederzeit an das Property-Management wenden.“

Wer damit gemeint sein soll, weiß beispielsweise Marco Holter nicht. „Davon höre ich zum ersten Mal. Aber vielleicht hat man in der Umstrukturierung vergessen, uns das mitzuteilen.“

Inhaberin des Teeladens vom Service enttäuscht

Nach fast drei Jahren wird Britta Herrmann Ende Oktober ihren Teeladen leerräumen. Auch sie ärgert sich über den schlechten Service. „Ich zahle für 46 Quadratmeter über tausend Euro Miete im Monat. Als ich im Winter bei zwölf, 13 Grad gefroren habe, dauerte es über ein Vierteljahr, bis erstmal ein zweites Angebot für eine neue Tür eingeholt wurde“, berichtet sie. „Beim Wasserschaden wurde auch erst ein Klempner geschickt, als ich nach drei Monaten einen Beschwerdebrief geschrieben habe. Ich bin so enttäuscht, ich gehe freiwillig“, sagt sie.

Dazu beigetragen habe auch die Reaktion des Vermieters auf ihre Anfrage, in der Pandemie die Miete etwas später zahlen zu dürfen. „Ich bekam keine Antwort, aber dann eine Mahnung und Verzugszinsen aufgebrummt. Und die waren nicht ohne.“

Die TLG Immobilien ist trotz aller Kritik überzeugt, dass das Burgwallcenter auch in Zukunft eine gut frequentierte Anlaufstelle mit attraktiven Shop-Angeboten bleibe.

Von Haike Werfel

Must Read

Moskau will Vorschläge für Sicherheitsdialog unterbreiten

Washington. Der russische Präsident Wladimir Putin will inmitten der Spannungen um die Ukraine einen Sicherheitsdialog mit Washington etablieren. Binnen...

Europaweit erster Test für Überweisungen zwischen Banken

Europas erster Testlauf mit digitalem Zentralbankgeld für grenzüberschreitende Transaktionen zwischen Finanzhäusern ist erfolgreich verlaufen. Mit Hilfe des auf der Blockchain-Technologie...

Amazon will neue „LOL“-Staffel wie geplant ausstrahlen

Anfang Dezember schockiert die Nachricht vom plötzlichen Tod des Comedians Mirco Nontschew, er wurde nur 52 Jahre alt. Zuletzt hatte...

Wie gefährlich sind Raketen und Knaller wirklich?

Auch in diesem Jahr wird der Verkauf von Feuerwerkskörpern und Böllern verboten. Die Politik begründet das mit der Verletzungsgefahr: Wegen...

Hannover 96: Wie viele Fans dürfen gegen Werder ins Stadion?

Es ist unübersichtlich in diesen Zeiten. Am Samstag (13.30 Uhr) spielt Hannover 96 beim FC...