Start day-news „Rede doch normal“: Joko & Klaas moderieren Promi-Magazin „red“

„Rede doch normal“: Joko & Klaas moderieren Promi-Magazin „red“


Nach ihrer Niederlage gegen Haussender Pro Sieben haben Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf am Donnerstagabend das Promi-Magazin „red“ moderiert. Für knapp eine Stunde musste das Duo über Stars und Sternchen aus aller Welt berichten.

Der 42-jährige Winterscheidt und der 37 Jahre alte Heufer-Umlauf haben sich für ihren Auftritt besonders schick gemacht und farblich aufeinander abgestimmt: Sie trugen rot-schwarze Sakkos mit Fliege und weißen Hemden. „Wir werden richtig auspacken“, witzelte das Duo zu Beginn. Bei der Anmoderation zu einem Beitrag über Leni Klum, die nun ihr erstes Cover auf dem Magazin Glamour hat, wurde aber deutlich, dass sie das erste Mal „red“ moderieren.

„Ich habe auch Haare an den Beinen“

So sagte Heufer-Umlauf beispielsweise zu seinem Kollegen im scherzhaften Ton: „Rede doch normal“, während Winterscheidt in den Beitrag einleiten wollte. Später bekamen die Zuschauer sogar noch das Bein von Winterscheidt zu sehen. Als er sich mit der US-Sängerin Katy Perry, deren Beine samt Haare in einem Beitrag thematisiert worden waren, solidarisierte, zog er seine Hose zum Knie hoch. „Ich habe auch Haare an den Beinen“, sagte er.

Die Entertainer stellten außerdem ihre Interviewkünste unter Beweis. Für jeweils eine Minute durften sie sich gegenseitig indiskrete und intime Fragen stellen. Heufer-Umlauf fragte seinen langjährigen Freund unter anderem: „Wie weit würdest du mich tragen?“ „Bis ans Ende der Welt“, antwortete der 42-Jährige.

Winterscheidt ging mit dieser Frage in die Vollen: „Könntest du mich mit einem Schlag k.o. hauen?“ „Könnte ich wirklich“, sagte Heufer-Umlauf daraufhin schlagfertig. Ihre edlen Outfits sprach Winterscheidt ebenfalls im Laufe der Sendung an: „Wenn ich mich so sehe, denke ich, gleich könnte jemand rufen: Page!“ Doch ein Accessoire gefiel Heufer-Umlauf überhaupt nicht: die lila Socken von Joko.

„Joko & Klaas gegen Pro Sieben“: Winterscheidt stolperte

Am Dienstag hatten die Entertainer kein Glück im Kampf um Sendezeit bei „Joko & Klaas gegen Pro Sieben“. Neben Geschicklichkeits- oder Kraftspielen forderte der TV-Sender die beiden Moderatoren auch in actionreichen Challenges heraus. Wegen eines einstürzenden Stapels von Kunststoff-Kästen stolperte Winterscheidt in der letzten Runde über die Außenlinien eines eingegrenzten Spielfelds hinweg, was zum vorzeitigen Ende führte.

Duo macht auf Pflegenotstand aufmerksam

In der letzten Woche gelang es dem beliebten Duo allerdings 15 Minuten Sendezeit zu erspielen. Diese nutzten sie, um ein Licht auf eine Berufsgruppe zu werfen, die besonders von der Pandemie betroffen ist: Pflegerinnen und Pfleger, sei es in Krankenhäusern oder Alten- und Pflegeheimen. Diese berichteten in der Sendung „Joko & Klaas Live“ von ihrem Arbeitsalltag und einem „katastrophalen Pflegenotstand“.

RND/am

Must Read

„Harry Potter und das verwunschene Kind“ von J. K. Rowling feiert Premiere im Hamburger Mehr!-Theater

Hamburg. Monatelang mussten Fans des Zauberlehrlings warten, nun können die Zuschauer das Theaterstück „Harry Potter und das verwunschene Kind“...

Wie wirkt sich die Corona-Pandemie auf Kinder und Jugendliche aus?

Herr Barth, wie wirkt sich die Pandemie auf Ihre Arbeit in der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Tübingen aus? Seit...

„Das freut mich riesig“: Christoph Dabrowski bleibt bis zur Winterpause 96-Interimstrainer

Aus dem Ein-Spiele-Trainer wird ein Drei-Spiele-Trainer: U23-Coach Christoph Dabrowski darf nach dem 1:0-Sieg von Hannover...

Münchner Oberarzt gibt aktuelle Einschätzung zur Entwicklung

StartseiteWeltErstellt: 05.12.2021, 16:53 UhrTeilenLieber Kaffee to go statt in ein Café setzen? Jeder Einzelne kann etwas zur Pandemiebekämpfung beitragen, mahnt Infektiologe Dr. Spinner...

Erster Schnee in Rostock 2021: Bildergalerie

Von wegen „leichte Schneedecke“. Kaum hat es in der Nacht zum Sonntag in Rostock geschneit, sind Kinder und Familien auf den Beinen, um...