Start day-news Product Owner Day 2021: Agiles Manifest in der Praxis selbstorganisierter Teams

Product Owner Day 2021: Agiles Manifest in der Praxis selbstorganisierter Teams


„Die besten Architekturen, Anforderungen und Entwürfe entstehen durch selbstorganisierte Teams“, behauptet das Agile Manifest. Doch wie genau sehen solche Teams aus? Was fördert, was behindert deren Selbstorganisation? Am 29. April steht der zweite Product Owner Day vor der Tür, und der Wiener Organisationsberater, Sachbuch- und Krimiautor Sigi Kaltenecker bietet vorgelagert am 28. April 2021 einen ganztägigen Workshop zur Vertiefung.

Der Workshop für „Product Owner in selbstorganisierten Teams“ liefert wohl alles, was man für eine zielgerichtete Ko-Kreation so brauchen könnten: solide Definitionen, bewährte Techniken und konkrete Fallbeispiele, wie Selbstorganisation im Arbeitsalltag aussehen kann. Er umfasst Praxiseinblicke aus der Unternehmens- und Organisationsberatung, einfache Modelle der Selbststeuerung zu Werten, Kompetenzen und Tools.

Kaltenecker packt für den Kurs den erweiterten Werkzeugkasten aus. Wer teilnimmt, erfährt etwas über Techniken wie Team Canvas, Entscheidungsmatrix, visuelles Arbeitsmanagement, das sogenannte Troika Consulting und wie man strukturiert kollegiales Feedback einholt und einbezieht. Die Workshopteilnehmerinnen und -teilnehmer sollen so weiterführende Impulse erhalten, was sie als Product Owner in ihrem eigenen Arbeitsumfeld tun können.

Beim Check-in erfahren sie Grundlegendes über Agilität und Selbstorganisation, sie können anschließend mit dem Workshoptrainer die Prinzipien, Chancen und Risiken der Selbsorganisation diskutieren und die eigene Teamsituation reflektieren. Im Tagesverlauf erfahren sie anhand von Fallbeispielen, wie Selbststeuerung funktioniert (und wie nicht). Dabei können sie von dem Erfahrungsschatz des Trainers profitieren, der vermittelt, welche Werkzeuge sich in der Praxis besonders bewährt haben und welche mit Vorsicht zu genießen sind. Damit sollten Teilnehmende gut gerüstet sein für den eigenen Arbeitsalltag.

Tickets für den Workshop kosten 449 Euro (zzgl. 19 % MwSt.). Der Workshop findet auf Zoom statt und ist unabhängig von der Online-Konferenz Product Owner Day 2 buchbar, die am Folgetag (29. April) stattfindet. Wer an beiden Veranstaltungen teilnimmt, kann das eigene Rollenverständnis vorab noch konkret vertiefen. Weitere Informationen zum Ablauf des Workshops und zum Trainer lassen sich der Website entnehmen. Wer sich für der gesamten Konferenz interessiert, findet das Programm des POD 2 auf der Veranstaltungswebsite.


(sih)

Zur Startseite

Must Read

Neuer Trainer bei Hertha BSC: Das ist Tayfun Korkut

Er soll den wankenden Dampfer wieder auf Kurs bringen. Tayfun Korkut wird neuer Trainer von...

Stark-Watzinger: Schulschließungen „müssen das Letzte sein“

Berlin. Die zukünftige Bundesbildungsministerin Bettina Stark-Watzinger (FDP) hält coronabedingte Schulschließungen zum jetzigen Zeitpunkt für nicht angebracht. „Sie dürfen nicht das Erste sein, sondern müssen...

Migrationspolitik: Abgeschobene Verantwortung (nd aktuell)

Angehörige der britischen Polizei und des Grenzschutzes beobachten, wie ein Schlauchboot mit mutmaßlichen Migranten an einem Strand ankommt. Foto: picture alliance/dpa/Gareth Fuller Das Unglück des...

Corona-Regeln bei Aldi, Lidl und Edeka: 2G ab Dezember im Supermarkt?

Das Infektionsschutzgesetz ist durch, bundesweit gelten strengere Corona-Regeln. Was bedeutet dies für den Einkauf im Supermarkt? 2G- oder 3G-Regel?Berlin – Die Warnung von...

Ask me Anything: Fragerunde zu Hacking und IT-Security bei Reddit

Welche Hacking-Tools sind verbreitet? Wie schütze ich mich vor Angriffen? Kann ich mich selber hacken? Und ist...