Start day-news Nur "Buschfunk": 96-Transferflop Twumasi bleibt, geht auch nicht in die U23

Nur „Buschfunk“: 96-Transferflop Twumasi bleibt, geht auch nicht in die U23


Die Hoffnung hat sich nicht erfüllt – Patrick Twumasi füllt den Kader von Hannover 96 weiter auf. Die Versuche, den teuersten Einkauf der Vorsaison (800.000 Euro Ablöse) abzugeben, scheiterten. Am Mittwoch schloss auch das Transferfenster in der Türkei. In der Süper Lig schien die Aussicht noch am größten, den Flop unterzubringen. So wie es bei Simon Falette gelungen war. Der frühere Europacup-Verteidiger spielt jetzt für Hatayspor.

Anzeige

Twumasi hatte vor seinem 96-Engagement für Gaziantep in der Türkei gespielt. Er war vom spanischen Klub Deportivo Alavés ausgeliehen. Ernsthafte Angebote trudelten aber nicht ein. „Über den Buschfunk hat man mal was gehört, aber es ist nie bis ins Detail gegangen“, berichtet 96-Sportdirektor Marcus Mann.

Daraufhin stellte sich die Frage, ob 96 den Angreifer in die zweite Mannschaft abschiebt. Oder wird versucht, ihn irgendwie mitzuschleppen, damit in der nächsten Transferzeit im Januar ein neuer Verkaufsversuch gestartet werden kann?

Ergebnis: Twumasi bleibt Teil der Profis – wohl auch, weil er in der Regionalliga nicht spielberechtigt wäre. „Pa­trick ist ein normales Mannschaftsmitglied“, sagt Sportchef Mann, „er wird wie jeder andere danach be­ur­teilt, wie er sich auf dem Platz präsentiert.“

Bisher fiel das Urteil klar aus: Twumasi kam bei Trainer Zimmermann noch nicht eine Minute in einem Pflichtspiel zum Einsatz. Das wird sich kaum ändern. Gegen St. Pauli dürfte er es nicht mal auf die Bank schaffen, sondern auf der Tribüne sitzen.



Must Read

Weniger Neuinfektionen, Schwellenwert sinkt erneut

Die Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern ist wieder gestiegen. Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) in Rostock meldete am Sonntag 440,2...

Das ist der Fahrplan der Ampelkoalition

Die Regierungsbildung von SPD, FDP und Grünen geht in die entscheidende Phase. Ein Überblick über den Fahrplan der künftigen Ampelkoalition....

Neue Autos bleiben knapp

Duisburg/Frankfurt. Neue Autos bleiben nach Einschätzung eines Experten noch über längere Zeit Mangelware. In der Folge steigen die Preise,...

„Wir sind alle sehr erleichtert“: BVB-Chef Kehl nennt Brandt-Diagnose

Es waren bange Minuten im Signal Iduna Park: BVB-Profi Julian Brandt war am Samstagabend im...

charmante Komödie und liebevolle Hommage an Paris

Zwei Kinder und alleinerziehend, Stress im Beruf und einen Stinkstiefel als Chef, dazu ein luschiger Ex-Mann und dann noch schwanger...