Start day-news Ermittler gehen von Verbrechen aus

Ermittler gehen von Verbrechen aus


Zwei Wochen nach dem Verschwinden einer 16-Jährigen aus Celle hat die Polizei die Öffentlichkeit um Mithilfe gebeten. Die Ermittler gingen nach bisherigen Erkenntnissen davon aus, dass die Jugendliche Opfer eines Verbrechens geworden sei, teilte die Polizei am Montag mit.

Das Mädchen namens Isabella, Spitzname Isi, habe am Vormittag des 22. März unbemerkt ihr Elternhaus verlassen. Seitdem gebe es kein Lebenszeichen mehr.

Kein Schlüssel oder Handy dabei

Die Jugendliche habe weder Schlüssel noch Geldbörse oder Handy mitgenommen. Deshalb gehe die Polizei davon aus, dass sie nur kurz jemanden in der Nähe des Hauses treffen wollte. Die Ermittlungen lieferten keinen Grund zur Annahme, dass Isabella weglaufen wollte.

Vermisste Isabella aus Celle
Quelle: Polizei Celle

Mögliche Zeugen wurden gebeten, Beobachtungen zu melden. Auch suchte die Sonderkommission nach Kontakten der Jugendlichen in Chatgruppen und sozialen Netzwerken.

Von RND/dpa

Must Read

Weniger Neuinfektionen, Schwellenwert sinkt erneut

Die Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern ist wieder gestiegen. Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) in Rostock meldete am Sonntag 440,2...

Das ist der Fahrplan der Ampelkoalition

Die Regierungsbildung von SPD, FDP und Grünen geht in die entscheidende Phase. Ein Überblick über den Fahrplan der künftigen Ampelkoalition....

Neue Autos bleiben knapp

Duisburg/Frankfurt. Neue Autos bleiben nach Einschätzung eines Experten noch über längere Zeit Mangelware. In der Folge steigen die Preise,...

„Wir sind alle sehr erleichtert“: BVB-Chef Kehl nennt Brandt-Diagnose

Es waren bange Minuten im Signal Iduna Park: BVB-Profi Julian Brandt war am Samstagabend im...

charmante Komödie und liebevolle Hommage an Paris

Zwei Kinder und alleinerziehend, Stress im Beruf und einen Stinkstiefel als Chef, dazu ein luschiger Ex-Mann und dann noch schwanger...