Start day-news Bundespolizei greift bei Löcknitz illegal eingereiste Migranten auf

Bundespolizei greift bei Löcknitz illegal eingereiste Migranten auf


Die Bundespolizei hat im deutsch-polnischen Grenzbereich nahe Löcknitz (Landkreis Vorpommern-Greifswald) am Samstagvormittag sieben illegal eingereiste Menschen aufgegriffen. Sie seien von Belarus (Weißrussland) über Polen nach Deutschland gekommen und zu Fuß auf der Bundesstraße 104 in Richtung Pasewalk unterwegs gewesen, teilte die Bundespolizei mit. Alle hätten einen Asylantrag gestellt. Es bestehe der Verdacht, dass die Gruppe durch einen Schleuser von Löcknitz aus weiter ins Bundesgebiet gebracht werden sollten.

Derzeit gibt es zwischen der Europäischen Union und Belarus starke Spannungen, weil die frühere Sowjetrepublik absichtlich Migranten über die Grenze etwa nach Litauen lasse. So wurden an der fast 680 Kilometer langen Grenze Litauens zu Belarus zuletzt allein im Juli mehr als 2000 illegale Grenzübertritte von Menschen aus Ländern wie dem Irak oder afrikanischen Staaten registriert, nachdem es im gesamten vergangenen Jahr lediglich 81 gewesen waren.

In der Vergangenheit hatte der belarussische Machthaber Alexander Lukaschenko offen damit gedroht, als Reaktion auf die gegen sein Land verhängten EU-Sanktionen Menschen aus Ländern wie dem Irak, Afghanistan oder Syrien passieren zu lassen. Auch in Deutschland herrscht wegen der Entwicklungen mittlerweile Besorgnis – vor allem, weil befürchtet wird, dass etliche der in Litauen ankommenden Menschen versuchen könnten, weiter in Richtung Westen zu gelangen.

Von RND/dpa

Must Read

Wie wirkt sich die Corona-Pandemie auf Kinder und Jugendliche aus?

Herr Barth, wie wirkt sich die Pandemie auf Ihre Arbeit in der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Tübingen aus? Seit...

„Das freut mich riesig“: Christoph Dabrowski bleibt bis zur Winterpause 96-Interimstrainer

Aus dem Ein-Spiele-Trainer wird ein Drei-Spiele-Trainer: U23-Coach Christoph Dabrowski darf nach dem 1:0-Sieg von Hannover...

Münchner Oberarzt gibt aktuelle Einschätzung zur Entwicklung

StartseiteWeltErstellt: 05.12.2021, 16:53 UhrTeilenLieber Kaffee to go statt in ein Café setzen? Jeder Einzelne kann etwas zur Pandemiebekämpfung beitragen, mahnt Infektiologe Dr. Spinner...

Erster Schnee in Rostock 2021: Bildergalerie

Von wegen „leichte Schneedecke“. Kaum hat es in der Nacht zum Sonntag in Rostock geschneit, sind Kinder und Familien auf den Beinen, um...

Taraxagum macht Reifen aus Löwenzahn

Auf dem Förderband liegt eine grün-braune Masse. Erntegut. Krautige Pflanzen dominieren: Russischer Löwenzahn. Frauen und Männer entfernen Steine, Erdklumpen, Unkräuter und Kunststoffreste. Die...