Start day-news 2. Liga kompakt: Schalke verliert in Heidenheim – Nürnberg kassiert gegen Darmstadt...

2. Liga kompakt: Schalke verliert in Heidenheim – Nürnberg kassiert gegen Darmstadt erste Saison-Pleite


1. FC Heidenheim – FC Schalke 04 1:0 (0:0)

Der FC Schalke 04 hat im Rennen um die vorderen Plätze einen herben Dämpfer hinnehmen müssen. Der Bundesliga-Absteiger kassierte am Freitagabend gegen den 1. FC Heidenheim eine späte 0:1 (0:0)-Pleite. Oliver Hüsing markierte in der 89. Minute den entscheidenden Treffer zugunsten der Hausherren. Das Team von Trainer Dimitrios Grammozis bleibt durch die vierte Saison-Pleite auf Platz drei des Klassements und mit 22 Punkten drei Zähler hinter Spitzenreiter FC St. Pauli zurück, der am Samstag gegen Werder Bremen (13.30/Sky) davonziehen kann. Heidenheim konnte den kleinen Negativtrend dagegen stoppen, springt mit nun 18 Punkten auf Platz acht.

Anzeige

Heidenheim hinterließ nach zuletzt zwei derben Pleiten gegen den FC St. Pauli (2:4) und den 1. FC Nürnberg (0:4) einen merklich verbesserten Eindruck, agierte aus einer soliden Defensive heraus und hatte sogar die erste große Chance des Spiels. Ein beherzter Abschluss von Tobias Mohr prallte jedoch nur gegen die Unterkante der Latte (17.). Schalke antwortete mit Rodrigo Zalazar, der bei seinem Versuch jedoch in Heidenheim-Keeper Kevin Müller seinen Meister fand (26.). Torlos blieb das Duell auf Augenhöhe zunächst auch nach dem Seitenwechsel. Simon Terodde hatte rund 20 Minuten vor dem Ende noch die Chance auf seinen 154. Zweitliga-Treffer und damit den alleinigen Tor-Rekord im Unterhaus, wurde im letzten Moment jedoch noch geblockt (71.). Kurz vor dem Schlusspfiff gelang Heidenheim dann doch noch der entscheidende Punch: Hüsing sorgte per Kopf für den Sieg.

SV Darmstadt 98 – 1. FC Nürnberg 2:0 (1:0)

Premiere in der angebrochenen Saison der 2. Bundesliga: Der 1. FC Nürnberg ist am Freitagabend zum ersten Mal in dieser Spielzeit als Verlierer vom Platz gegangen. Der Club unterlag auswärts bei Darmstadt 98 mit 0:2 (0:1). Luca Pfeiffer hatte die „Lilien“ bereits früh in der Partie nach einem stark vorgetragenen Angriff in Führung geschossen (11.). Christopher Schindler besiegelte die erste Pleite in der laufenden Spielzeit mit einem Eigentor (59.). Durch die erstmalige Niederlage verweilen die Schützlinge von Robert Klauß auf Rang vier, verpassten es aber, zumindest vorübergehend auf den zweiten Platz des Tableaus vorzurücken. Darmstadt kletterte indes auf Tabellenplatz fünf und liegt mit 20 Zählern nun nur noch einen Punkt hinter dem Club.

Eine Abtastphase übersprangen beide Mannschaften, von Beginn an ergaben sich Torraumszenen auf beiden Seiten. Pfeiffer war schließlich mit seinem neunten Saisontor erfolgreich, als er eine flache Hereingabe von Braydon Manu mit einem Kontakt im Gäste-Tor unterbrachte. Der Club reagierte mit wütenden Angriffen, unter anderem ließen Enrico Valentini (41.) und Manuel Schäffler (42.) aber beste Gelegenheiten liegen. Das sollte sich in Halbzeit zwei rächen: Einen Eckball von Tobias Kempe lenkte Nürnberg-Verteidiger Schindler unglücklich ins eigene Netz – 0:2. Der Treffer gab den Darmstädtern die nötige Sicherheit, mit der sie den Vorsprung letztlich über die Ziellinie brachten.



Must Read

Verschwundene Ortschaften, Fähren und dunkle Kapitel

Es ist vollbracht, die Gemeinde Ummanz hat ihre bisher größte Chronik herausgegeben. Zu verdanken ist es der Ortschronistin Rita Hoff, die zusammen mit...

Kandidat der Linken will Stralsund „strahlen lassen“ 

Rechtsanwalt Marc Quintana Schmidt steigt als Kandidat der Linken ins Rennen um den Posten als Stralsunder Oberbürgermeister ein. Seine Parteigenossen nominierten ihn am...

Landes-CDU gratuliert Merz und freut sich über Kretschmer

Der Landesvorsitzende der CDU in MV hat Friedrich Merz zur Wahl zum Bundesvorsitzenden gratuliert. „Das überragende Wahlergebnis von 94,62 Prozent ist ein klarer...

Markus Söder entschuldigt sich für Rolle der CSU im Unionsstreit

Berlin. Nach der Wahl von Friedrich Merz zum CDU-Vorsitzenden hat sich der CSU-Chef und bayerische Ministerpräsident für die Rolle...

Hohe Nachfrage lässt wenig Hoffnung auf Schnäppchen

Die Situation ist vertrackt. Seit Jahren kennt die Zulassungskurve der Reisemobile nur eine Richtung: nach oben. Steil nach oben. Jahr...