Start day-news Wetter bleibt wechselhaft - Kühl im Norden, milder im Süden

Wetter bleibt wechselhaft – Kühl im Norden, milder im Süden


«Das Wetter beruhigt sich Dank Hoch Peggy nur kurz, denn Tiefdruckgebiete über Nord- und Südwesteuropa übernehmen bereits am Freitag die Regie», heißt es beim Deutschen Wetterdienst in Offenbach am Donnerstag. Dabei gelange kühle und feuchte Luft in den Norden, während sich im Süden milde und trockenere Luft ausbreite.

Am Freitag werden im Norden viele Wolken und gelegentlich etwas Regen erwartet. Sonst gibt es den Prognosen zufolge einen überwiegend trockenen Sonne-Wolken-Mix. Die Temperaturen klettern im Norden auf 8 bis 11, am Oberrhein auf bis zu 18 Grad. An den Küsten und in manchen Berglagen kann es zu stürmischen Böen kommen.

Während es am Samstag im Süden sowie im äußersten Norden weitgehend trocken bleibt, ziehen in einem breiten Streifen von Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Nordrhein-Westfalen bis zur Oder und Neiße dichte Wolken auf, die regnerisches Wetter bringen. Die Höchstwerte erreichen in der Nordhälfte 7 bis 11 Grad, in der Südhälfte 12 bis 17 Grad.

Am Sonntag kann es im Westen und Nordwesten zu weiteren, teils länger anhaltenden Regenfällen kommen. In der Südosthälfte bleibt es laut DWD dagegen meist trocken und vor allem in Südostbayern werden größere Aufheiterungen erwartet. Während im Norden und Westen maximal 6 bis 15 Grad erreicht werden, kann es in anderen Teilen des Landes zu frühlingshaften Werten von 16 bis 21 Grad kommen.

dpa

Must Read

Erneut Wohnmobil gestohlen – Polizei sucht Zeugen

Bislang noch unbekannte Täter haben einen zum Wohnmobil umgebauten Ford Transit in Loddin auf der Insel Usedom entwendet. Wie die Polizei mitteilte, verschwand...

Traurige Geschichte zwischen Wald und Wiesen

Jeeser als Ortsteil der Gemeinde Sundhagen erstreckt sich über mehrere Kilometer, dazwischen sind Wald und Felder. Die Bahnlinie teilt das Flächendorf, das sich...

Unfall auf B 105 bei Rostock: Vier Schwerverletzte und Vollsperrung

Ein schwerer Verkehrsunfall hat am Samstagvormittag für mehrere Stunden den Verkehr auf der stark befahrenen Bundesstraße 105 bei Rostock lahm gelegt. In Mönchhagen...

„Es war ein beschissenes Wahlergebnis“

Gesundheitsminister Jens Spahn hat beim Deutschlandtag der Jungen Union (JU) das schlechte Ergebnis von CDU und CSU herausgestellt. „Es war...