Start day-news Unbekannte brechen in Werbeagentur ein und verteilen Säure

Unbekannte brechen in Werbeagentur ein und verteilen Säure


Offenbar gewaltsam drangen bisher unbekannte Täter am Sonntag in eine Werbeagentur in Güstrow ein. Dabei verteilten sie laut Angaben der Polizei eine stark riechende Flüssigkeit in den Büroräumen in der Neukruger Straße – Salpetersäure, wie sich später herausstellte. Ein politisches Motiv sei jedoch nicht erkennbar, sagte Polizeisprecher Benjamin Lübke am Montag.

Augenzeugen bemerkten am Sonntag gegen 11 Uhr den Einbruch und wählten den Notruf. Da zunächst nicht klar war, um welche Substanz es sich handelt, wurde die Feuerwehr Güstrow hinzugerufen. Die Bewohner der oberen Etagen des Hauses wurden evakuiert und der Dekontaminierungszug der Feuerwehr Krakow am See gerufen. Die Straße wurde zeitweilig vollgesperrt.

Ein Spezialist der Feuerwehr stellte fest, dass es sich um Salpetersäure handelte. Diese konnte mit Spezialbindemittel neutralisiert werden. Bei dem Einsatz wurde laut Angaben der Polizei niemand verletzt. Die Anwohner konnten in ihre Wohnungen zurückkehren.

Noch keine Hinweise auf die Täter

Bisher gebe es noch keine Hinweise auf die Täter, teilte Polizeisprecher Lübke mit. Die Ermittlungen wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Einbruchdiebstahls und Sachbeschädigung liefen in alle Richtungen, so Lübke.

In der betroffenen Werbeagentur war am Montagmittag noch niemand telefonisch zu erreichen. Der Sachschaden in den Räumen beläuft sich laut Polizei auf 3500 Euro.

Von Katrin Zimmer

Must Read

2. Liga-Konferenz: St. Pauli, Holstein Kiel und KSC im SPORTBUZZER-Liveticker

Der FC St. Pauli gastiert am Samstag (13.30 Uhr, Sky) beim Sechsten 1. FC Heidenheim...

Afghanistan: IS reklamiert Anschlag auf Moschee für sich

Kabul. Die Terrorgruppe Islamischer Staat hat einen Anschlag auf eine schiitische Moschee im Süden Afghanistans mit mindestens 47 Toten für sich reklamiert. In...

Politik im Irak: Milizenführer (nd aktuell)

Foto: AFP Seit vielen Jahren ist Muktada al Sadr die einflussreichste Person in der irakischen Politik. Doch sein Einfluss schwindet, auch wenn das auf...

Horror-Fund in Lüneburg: Schwangere Frau in der eigenen Wohnung erstochen

In Lüneburg ist eine hochschwangere Frau erstochen worden. Auch ihr ungeborenes Kind hat die Tat nicht überlebt. Die Polizei ermittelt.Lüneburg – Am Freitagmorgen,...

Die Facetten der Fotografie: Die Bilder der Woche (KW 41)

Die Bilder des Tages der vergangenen Woche geben nur einen Bruchteil des Spektrums wieder, das die Mitglieder...