Start day-news Täter sticht nach Streit auf Opfer ein

Täter sticht nach Streit auf Opfer ein


Nach einem Streit zwischen zwei Männern ist es in den frühen Morgenstunden am Samstag zu einem Messerangriff auf offener Straße in Rostock gekommen. Das Opfer wurde mit Stichen verletzt, für den Täter klickten nur kurz nach der Attacke die Handschellen.

Wie die Polizei mitteilte, hatte sich der Angriff gegen 1.45 Uhr an der Straßenecke Petridamm/Rövershäger Chaussee im Stadtteil Brinckmansdorf zugetragen. Auslöser des Angriffs war laut Polizei ein Streit zwischen den beiden Personen. Worum es ging, wurde nicht bekannt. Im Laufe dieser zunächst verbal geführten Auseinandersetzung zog der Tatverdächtige plötzlich ein Messer und stach auf sein Opfer ein. Während der Angreifer danach floh, blieb der Verletzte an der Straße zurück.

Nächtlicher Großeinsatz in Rostock-Brinckmansdorf: Nachdem ein Mann auf offener Straße niedergestochen wurde und der Täter flüchtete, leitete die Polizei eine Fahnung ein. Mit Erfolg.

Ein zufällig anwesender Taxifahrer konnte die Tat offenbar beobachten. Er kümmerte sich um den Verletzten, setzte ihn in seinen Wagen und rief Rettungskräfte zur Hilfe. Den verständigten Polizeibeamten konnte er nach deren Eintreffen die Fluchtrichtung des Messerangreifers mitteilen. So suchten die Einsatzkräfte mit mehreren Wagen den Petridamm und das nähere Umfeld ab. Polizisten gelang es schließlich, den alkoholisierten Tatverdächtigen in der Straße anzutreffen und vorläufig festzunehmen. Er wurde in das Zentralgewahrsam der Polizei gebracht.

Der Verletzte kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. „Die Verletzungen sind nicht besorgniserregend“, teilte Michael Brun-Hollien aus dem Polizeipräsidium Rostock mit. Die Beamten suchten den Petridamm nach der Tatwaffe ab, wurden aber auch trotz des Einsatzes eines Suchhundes nicht fündig. Im weiteren Verlauf machten Kriminalbeamte Fotos von einer Privatwohnung im Petridamm an. In welcher Beziehung Täter und Opfer stehen, konnte die Polizei noch nicht mitteilen. Auch, wem die von der Polizei durchsuchte Wohnung gehört, blieb unklar. Die Beamten ermitteln nun wegen einer gefährlichen Körperverletzung.

Von Stefan Tretropp

Must Read

Im Tierpark wilde Sau gespielt

Tierisch gut drauf wurde am freien Abend munter durch den Park gequiekt. Am Sonntagabend kurz vor sieben Uhr ist eine wilde Sau mit...

Stadt muss sich mehr anstrengen

Die Zeiten sind vorbei, in denen es chic war, zu Silvester so viel Feuerwerk wie nur möglich in die Luft zu jagen. Wer...

Politiker und Experten fordern neue Corona-Impfkampagne

Berlin. Angesichts steigender Corona-Inzidenzen haben sich Politiker und Experten für mehr Dritt-Impfungen gegen Covid-19 bei Älteren und Risikogruppen ausgesprochen....

Wie der Energie-Preisschock Verbraucher und Firmen belastet

Frankfurt. Die Erdgaspreise sind gefallen. Allerdings nur für ein paar Tage am Ende der vergangenen Woche. Inzwischen explodieren die...

Erneute Kopf-Verletzung bei Felix Götze: Zusammenprall überschattet Kaiserslautern-Remis in Duisburg

Eine Kopfverletzung von Mittelfeldspieler Felix Götze hat das 1:1 (1:0) des Drittligisten 1. FC Kaiserslautern...