Start day-news Sparkasse Vorpommern will Prämiensparverträge loswerden

Sparkasse Vorpommern will Prämiensparverträge loswerden


Auch in unserer Region haben Banken und Sparkassen, die in den 90er und 2000er Jahren Prämiensparprodukte verkauften, diese Verträge aufgrund der Niedrigzinsphase gekündigt. Seit diesem Jahr ziehen die Sparkassen in Mecklenburg-Vorpommern nach. Aktuell wenden sich vermehrt Kunden der Sparkasse Vorpommern an die Verbraucherzentrale MV, bei denen die ­Voraussetzungen für eine Kündigung nicht erfüllt sind.

Um gut verzinste Alt-Verträge loszuwerden, versuchen einige Finanzinstitute Kunden zur Kündigung zu drängen oder die Verträge zu beenden. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mit einem Urteil vom Mai 2019 aber nicht generell erlaubt, dass Sparkassen kündigen dürfen, sondern nur in ganz bestimmten Fällen. Im verhandelten Fall hatten Sparer gegen die Kündigungen ihrer ­„S-Prämiensparen flexibel“-Sparverträge geklagt.

Wann Verträge gekündigt werden dürfen – und wann nicht

Vertraglich vereinbart war eine Prämienstaffel, die nach 15 Jahren endet und nach dem 15. Jahr auf die höchste Prämie ansteigt. Eine feste Laufzeit oder eine Mindestlaufzeit war in den Sparverträgen nicht vereinbart. Nach der Entscheidung des BGH können betroffene Kunden sich dann nicht gegen eine Kündigung wehren, wenn die Prämien aus der vereinbarten Prämienstaffel erreicht worden sind und in den Verträgen sonst nichts anderes vereinbart wurde.

Sollte eine Laufzeit vereinbart worden sein, darf die Sparkasse also grundsätzlich nicht vor Ablauf der Laufzeit kündigen. Das gilt auch bei sehr langen Laufzeiten von zum Beispiel 99 Jahren bzw. 1188 Monaten. Verträge, die eine längere als die ­15-jährige Prämienstaffel vorsehen, sind ebenfalls nicht vorher durch die Sparkassen ordentlich kündbar.

Ist in Ihrem Vertrag etwa fixiert, dass die Prämie vom 15. Laufzeitjahr bis zum 25. Laufzeitjahr 50 Prozent beträgt, dann erreicht die Prämie erstmals mit dem Ablauf des 15. Laufzeitjahres ihren Höchstwert und soll vertragsgemäß für zumindest weitere zehn Jahre gezahlt werden. Der Standpunkt der Verbraucherschützer ist, dass ein solcher Vertrag nicht nach 15 Jahren gekündigt werden kann – Sie haben ein Recht auf die weiteren zehn Jahre mit der hohen Prämie.

Kündigung erhalten – was nun?

Sich gegen eine Kündigung zu wehren, ist in folgenden Fällen sinnvoll, rät die Verbraucherzentrale: Wenn eine fest vereinbarte Laufzeit noch nicht abgelaufen ist, der Vertrag keine exakte, aber eine maximale Laufzeit enthält, die höchste Prämienstufe noch nicht erreicht wurde, die höchste Prämienstufe laut Vertrag für genau definierte Jahre weiter gelten soll oder der Vertrag durch Zusatzvereinbarungen erweitert oder verändert wurde.

Mit einem Musterbrief der Verbraucherzentrale MV können Sie der Kündigung widersprechen. Den Widerspruch sollten betroffene Sparer spätestens bis zum von der Sparkasse genannten Kündigungstermin an die Sparkasse senden. Falls Ihre Sparbeiträge bislang per Einzugsermächtigung abgebucht wurden, sollten Sie einen Dauerauftrag einrichten, wenn die Sparkasse die Abbuchungen einstellt. Damit zeigen Sie an, dass Sie den Vertrag fortsetzen möchten.

Von OZ

Must Read

Rotation und Gegentor-Flut: Star-Trainer Mourinho blamiert sich mit der AS Rom in der Conference League

Startrainer José Mourinho hat mit seiner AS Rom die wohl größte Blamage seiner Karriere erlebt....

Paritätischer fordert von Ampelparteien weitgehende Sozialstaatsreform

Berlin. Sozial­verbände fordern SPD, Grüne und FDP auf, sich in den Koalitions­verhand­lungen auf Sozial­staats­reformen mit deut­lichen Verbesserungen für die Leistungs­empfänger zu verständigen. „Es...

Neuer Spaß am alten Sport (nd aktuell)

Zu großer Druck: Bei Olympia verlor Emma Hinze trotz einer Silbermedaille die Leidenschaft für den Radsport. Foto: imago images/Aflosport »Ich habe gemerkt, im Training kommt...

Brandgefährlich: Städte ziehen Elektro-Busse aus dem Verkehr

Gleich mehrere Fahrzeuge wurden bei einem Großbrand in Hannover zerstört. (kreiszeitung.de-Montage)© Francois Klein/Julian Stratenschulte/dpaWeil Elektrobusse leicht in Brand geraten, nehmen viele Städte die teuren...

Open-Source-Software: Das gesamte bekannte Universum mit VR-Brille erkunden

Wer will, kann nun mit einer VR-Brille – aber auch am Bildschirm – ein Abbild des uns...