Start day-news Siemens-Aufsichtsratschef blickt skeptisch auf größere Übernahmen

Siemens-Aufsichtsratschef blickt skeptisch auf größere Übernahmen


Siemens-Aufsichtsratschef Jim Hagemann Snabe hat sich zurückhaltend zur Möglichkeit bedeutender Zukäufe des Technologiekonzerns geäußert. „Wird zu viel zugekauft, sind wir nicht mehr Siemens“, sagte er der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (Mittwochausgabe). Es werde allenfalls kleinere Zukäufe geben. Er sei ein „Freund von organischem Wachstum. Die Welt kommt allmählich aus der Krise, das eröffnet doch gewaltige Marktpotenziale aus eigener Kraft.“

Mehr denn je werde die neue Welt nach Corona durch die Digitalisierung und den verstärkten Einsatz von Software in allen Bereichen bestimmt sein. Noch mehr dürfte künftig der Klimaschutz das Handeln bestimmen und ein „Riesengeschäft“ mit sich bringen. „Welche Folgen könnte ein Preis für eine ausgestoßene Tonne CO2 von 100 Euro haben, was kein utopisches Szenario ist“, fragt Snabe. „Spätestens dann kommt die Erkenntnis, schleunigst zu handeln.“

Die derzeitigen Lieferengpässe zeigten, dass Globalisierung in bisheriger Form nicht mehr funktioniere. Wertschöpfungsketten müssten kürzer und flexibler werden. „Hinzu kommt, dass die Produktion nicht mehr der billigsten Arbeit folgen wird, sondern den geringsten Energiekosten.“ Das gebe sogar Europa die Chance, Fertigung zurückzuholen.

Snabe plädiert für einen besseren digitalen Zugang zu Hauptversammlungen, um Dialogmöglichkeiten für nicht anwesende Aktionäre zu ermöglichen. „Aber dazu muss man erst die Regeln neu formulieren, um Missbrauch zu vermeiden“, sagt Snabe. „Eine hybride Veranstaltung kann man nur erfolgreich durchführen, wenn die gesetzlichen Rahmenbedingungen geändert werden.“


(fds)

Zur Startseite

Must Read

Landes-CDU gratuliert Merz und freut sich über Kretschmer

Der Landesvorsitzende der CDU in MV hat Friedrich Merz zur Wahl zum Bundesvorsitzenden gratuliert. „Das überragende Wahlergebnis von 94,62 Prozent ist ein klarer...

Markus Söder entschuldigt sich für Rolle der CSU im Unionsstreit

Berlin. Nach der Wahl von Friedrich Merz zum CDU-Vorsitzenden hat sich der CSU-Chef und bayerische Ministerpräsident für die Rolle...

Hohe Nachfrage lässt wenig Hoffnung auf Schnäppchen

Die Situation ist vertrackt. Seit Jahren kennt die Zulassungskurve der Reisemobile nur eine Richtung: nach oben. Steil nach oben. Jahr...

2.Liga: Erzgebirge Aue gegen Schalke 04 im Liveticker

Der FC Erzgebirge Aue setzt im Abstiegskampf der 2. Bundesliga wieder auf den Einfluss seiner Fans....

Deutsches Theater trennt sich von Geschäftsführern

München. Der Aufsichtsrat des städtischen Deutschen Theaters München hat am Freitag nach eigenen Angaben die Geschäftsführung des Hauses abberufen....