Start day-news „Rede doch normal“: Joko & Klaas moderieren Promi-Magazin „red“

„Rede doch normal“: Joko & Klaas moderieren Promi-Magazin „red“


Nach ihrer Niederlage gegen Haussender Pro Sieben haben Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf am Donnerstagabend das Promi-Magazin „red“ moderiert. Für knapp eine Stunde musste das Duo über Stars und Sternchen aus aller Welt berichten.

Der 42-jährige Winterscheidt und der 37 Jahre alte Heufer-Umlauf haben sich für ihren Auftritt besonders schick gemacht und farblich aufeinander abgestimmt: Sie trugen rot-schwarze Sakkos mit Fliege und weißen Hemden. „Wir werden richtig auspacken“, witzelte das Duo zu Beginn. Bei der Anmoderation zu einem Beitrag über Leni Klum, die nun ihr erstes Cover auf dem Magazin Glamour hat, wurde aber deutlich, dass sie das erste Mal „red“ moderieren.

„Ich habe auch Haare an den Beinen“

So sagte Heufer-Umlauf beispielsweise zu seinem Kollegen im scherzhaften Ton: „Rede doch normal“, während Winterscheidt in den Beitrag einleiten wollte. Später bekamen die Zuschauer sogar noch das Bein von Winterscheidt zu sehen. Als er sich mit der US-Sängerin Katy Perry, deren Beine samt Haare in einem Beitrag thematisiert worden waren, solidarisierte, zog er seine Hose zum Knie hoch. „Ich habe auch Haare an den Beinen“, sagte er.

Die Entertainer stellten außerdem ihre Interviewkünste unter Beweis. Für jeweils eine Minute durften sie sich gegenseitig indiskrete und intime Fragen stellen. Heufer-Umlauf fragte seinen langjährigen Freund unter anderem: „Wie weit würdest du mich tragen?“ „Bis ans Ende der Welt“, antwortete der 42-Jährige.

Winterscheidt ging mit dieser Frage in die Vollen: „Könntest du mich mit einem Schlag k.o. hauen?“ „Könnte ich wirklich“, sagte Heufer-Umlauf daraufhin schlagfertig. Ihre edlen Outfits sprach Winterscheidt ebenfalls im Laufe der Sendung an: „Wenn ich mich so sehe, denke ich, gleich könnte jemand rufen: Page!“ Doch ein Accessoire gefiel Heufer-Umlauf überhaupt nicht: die lila Socken von Joko.

„Joko & Klaas gegen Pro Sieben“: Winterscheidt stolperte

Am Dienstag hatten die Entertainer kein Glück im Kampf um Sendezeit bei „Joko & Klaas gegen Pro Sieben“. Neben Geschicklichkeits- oder Kraftspielen forderte der TV-Sender die beiden Moderatoren auch in actionreichen Challenges heraus. Wegen eines einstürzenden Stapels von Kunststoff-Kästen stolperte Winterscheidt in der letzten Runde über die Außenlinien eines eingegrenzten Spielfelds hinweg, was zum vorzeitigen Ende führte.

Duo macht auf Pflegenotstand aufmerksam

In der letzten Woche gelang es dem beliebten Duo allerdings 15 Minuten Sendezeit zu erspielen. Diese nutzten sie, um ein Licht auf eine Berufsgruppe zu werfen, die besonders von der Pandemie betroffen ist: Pflegerinnen und Pfleger, sei es in Krankenhäusern oder Alten- und Pflegeheimen. Diese berichteten in der Sendung „Joko & Klaas Live“ von ihrem Arbeitsalltag und einem „katastrophalen Pflegenotstand“.

RND/am

Must Read

Der Anfang und Authentic nominiert 

Am Freitag, 22. Oktober, wird zum achten Mal der PopFiSH-Preis verliehen und das beste Musikvideo aus MV gekürt. Aus mehr als 60 Einreichungen...

Großeinsatz an Hochschule wegen giftiger Dämpfe

Giftige Dämpfe im Chemielabor der ingenieurwissenschaftlichen Fakultät sorgten am Donnerstagvormittag für einen Großeinsatz von mehreren Feuerwehren auf dem Gelände der Hochschule Wismar. Kurz...

Vogelgrippe im Greifswalder Tierpark ausgebrochen

Es ist eine beunruhigende Nachricht: Am Donnerstag wurde der Greifswalder Tierpark bis auf Weiteres geschlossen. Denn in der Einrichtung kam es zu einem...

Ansturm auf den neuen Aldi-Markt

Das haben sich Jacqueline Förster und Brigitte Eschrisch aus Wolgast nicht nehmen lassen: Sie wollten unbedingt die Ersten sein, die am Donnerstag um...