Start day-news Polizei fahndet nach Häftling der JVA Waldeck

Polizei fahndet nach Häftling der JVA Waldeck


Die Polizei fahndet derzeit nach einem Strafgefangenen der Justizvollzugsanstalt Waldeck bei Rostock, der aus dem offenen Vollzug nicht mehr zurückgekehrt ist. Tilo Stolpe, Pressesprecher des Justizministeriums MV, bestätigte auf Nachfrage den Vorfall. Bei dem betroffenen Insassen verliefen zuvor mehrere Lockerungen ohne Beanstandungen, er kehrte also immer wieder in die Anstalt zurück, betonte er.

Der Ministeriumssprecher teilte weiter mit, dass der Gefangene derzeit eine Freiheitsstrafe wegen Betruges und Fahrens ohne Fahrerlaubnis verbüßt. Aufgrund seiner bisherigen positiven Entwicklung war der Mann zuletzt im offenen Vollzug untergebracht gewesen. Nähere Angaben zur Person wollte das Justizministerium nicht machen.

Polizei fahndet nach Häftling

Inzwischen ist die Polizei eingeschaltet. „Sofern ein Gefangener nicht innerhalb der ihm gewährten Ausgangszeit in die Justizvollzugsanstalt zurückkehrt und auch eine telefonische Kontaktaufnahme erfolglos ist, wird durch die JVA ein Fahndungsersuchen an die Polizei übersandt“, erklärte Stolpe den Ablauf.

Im Jahr 2020 wurde von insgesamt ca. 15.400 gewährten Vollzugslockerungen lediglich in fünf Fällen die Nichtrückkehr aus einem Ausgang festgestellt. „Es handelt sich daher um sehr seltene Ausnahmefälle, die auch bei sorgfältigster Prüfung nicht 100-prozentig ausgeschlossen werden können“, ergänzte Tilo Stolpe.

Von Stefan Tretropp

Must Read

2. Liga-Konferenz: St. Pauli, Holstein Kiel und KSC im SPORTBUZZER-Liveticker

Der FC St. Pauli gastiert am Samstag (13.30 Uhr, Sky) beim Sechsten 1. FC Heidenheim...

Afghanistan: IS reklamiert Anschlag auf Moschee für sich

Kabul. Die Terrorgruppe Islamischer Staat hat einen Anschlag auf eine schiitische Moschee im Süden Afghanistans mit mindestens 47 Toten für sich reklamiert. In...

Politik im Irak: Milizenführer (nd aktuell)

Foto: AFP Seit vielen Jahren ist Muktada al Sadr die einflussreichste Person in der irakischen Politik. Doch sein Einfluss schwindet, auch wenn das auf...

Horror-Fund in Lüneburg: Schwangere Frau in der eigenen Wohnung erstochen

In Lüneburg ist eine hochschwangere Frau erstochen worden. Auch ihr ungeborenes Kind hat die Tat nicht überlebt. Die Polizei ermittelt.Lüneburg – Am Freitagmorgen,...

Die Facetten der Fotografie: Die Bilder der Woche (KW 41)

Die Bilder des Tages der vergangenen Woche geben nur einen Bruchteil des Spektrums wieder, das die Mitglieder...