Start day-news Polen und Belarus: Tote Migranten im Grenzgebiet

Polen und Belarus: Tote Migranten im Grenzgebiet


Minsk/Warschau. Nach dem Tod mehrerer Migranten im polnischen Grenzgebiet hat der Machthaber von Belarus, Alexander Lukaschenko, eine Verantwortung zurückgewiesen. Die Lage werde durch das Vorgehen der Grenzschutzbeamten der Nachbarstaaten verschärft, sagte der 67-Jährige am Montag in der Hauptstadt Minsk.

Er sprach von einer „sehr ungünstigen Situation“ an der Grenze zur EU. Die Nachbarstaaten hätten einen Konfrontationskurs gegenüber Belarus eingeschlagen, behauptete Lukaschenko bei einem Treffen mit dem Grenzschutz.

Die Regierungen der EU-Staaten Polen, Litauen und Lettland beschuldigen Lukaschenko, in organisierter Form Flüchtlinge aus Krisenregionen an die EU-Außengrenze zu bringen. Auf polnischer Seite starben bislang nach Angaben des Grenzschutzes drei Menschen. Zudem wurde im Grenzgebiet zu Belarus der Ausnahmezustand verhängt.

Polens Innenminister Mariusz Kaminski kündigte am Montag an, er werde sich dafür einsetzen, dass die Regierung beim Präsidenten eine Verlängerung des Ausnahmezustands beantrage. Dieser galt zunächst für 30 Tage. Ortsfremde erhalten in dem Gebiet keinen Zutritt.

Lukaschenko zufolge betreut Belarus 32 Migranten, die seit zwei Monaten an der Grenze festsäßen. „Sie wollen nicht in Belarus bleiben. Sie bestehen darauf, nach Deutschland zu gehen.“

Must Read

Schönberg: Gesundheitstag in der Regenbogen-Kita

Der kleine Patrick (5), er ist am Tisch der dritte von links, schüttelt den Kopf und verdreht die Augen. Was für eine kinderleichte...

Veranstaltungen am Wochenende vom 28. bis 31. Oktober

Keine Lust auf Horror-Partys am Wochenende? Kein Problem. In der Hansestadt wird am Wochenende noch vieles mehr geboten, das so gar nichts mit...

Greifswald: Prozessauftakt im BauBeCon-Skandal mit verbalen Seitenhieben

Fingierte Rechnungen mit gefälschten Unterschriften, massive Kostensteigerungen, Honorarzahlungen ohne erbrachte Leistungen, Pflichtverletzungen und anderes mehr: Am Mittwoch begann vor dem Verwaltungsgericht Greifswald elf...

Flusskreuzfahrtschiff Sans Souci hat nichts mit Peeneschifffahrt zu tun

Ein 86-Jähriger bekam von seinen Kindern aus Heringsdorf im vergangenen Jahr zu seinem 85. Geburtstag einen Gutschein für eine eintägige Kreuzfahrt auf der...

Maskenpflicht an Schulen: Warum MV hart bleibt

In Schleswig-Holsteins Schulen geht es ab dem 1. November wieder „oben ohne“: Das Nachbarbundesland schafft zum neuen Monat den Mund-Nasen-Schutz für Schüler komplett...