Start day-news Nur "Buschfunk": 96-Transferflop Twumasi bleibt, geht auch nicht in die U23

Nur „Buschfunk“: 96-Transferflop Twumasi bleibt, geht auch nicht in die U23


Die Hoffnung hat sich nicht erfüllt – Patrick Twumasi füllt den Kader von Hannover 96 weiter auf. Die Versuche, den teuersten Einkauf der Vorsaison (800.000 Euro Ablöse) abzugeben, scheiterten. Am Mittwoch schloss auch das Transferfenster in der Türkei. In der Süper Lig schien die Aussicht noch am größten, den Flop unterzubringen. So wie es bei Simon Falette gelungen war. Der frühere Europacup-Verteidiger spielt jetzt für Hatayspor.

Anzeige

Twumasi hatte vor seinem 96-Engagement für Gaziantep in der Türkei gespielt. Er war vom spanischen Klub Deportivo Alavés ausgeliehen. Ernsthafte Angebote trudelten aber nicht ein. „Über den Buschfunk hat man mal was gehört, aber es ist nie bis ins Detail gegangen“, berichtet 96-Sportdirektor Marcus Mann.

Daraufhin stellte sich die Frage, ob 96 den Angreifer in die zweite Mannschaft abschiebt. Oder wird versucht, ihn irgendwie mitzuschleppen, damit in der nächsten Transferzeit im Januar ein neuer Verkaufsversuch gestartet werden kann?

Ergebnis: Twumasi bleibt Teil der Profis – wohl auch, weil er in der Regionalliga nicht spielberechtigt wäre. „Pa­trick ist ein normales Mannschaftsmitglied“, sagt Sportchef Mann, „er wird wie jeder andere danach be­ur­teilt, wie er sich auf dem Platz präsentiert.“

Bisher fiel das Urteil klar aus: Twumasi kam bei Trainer Zimmermann noch nicht eine Minute in einem Pflichtspiel zum Einsatz. Das wird sich kaum ändern. Gegen St. Pauli dürfte er es nicht mal auf die Bank schaffen, sondern auf der Tribüne sitzen.



Must Read

Wismarer gegen Diskriminierung Homosexueller bei Blutspende: „Kein Grund“

Blutkonserven werden dringend benötigt – in MV allein täglich 350. „Auch wenn sich die Konservenbestände nach diesem, für die Blutspende turbulenten, Sommer wieder...

Ausschluss von Blutspende nach Auslandaufenthalt: Was dahinter steckt

Krank, ein Gewicht von unter 50 Kilogramm, drogenabhängig oder schwanger? Dann darf man kein Blut spenden. Nachvollziehbare Gründe. Doch es gibt auch jene...

Diese Stadtteile profitieren vom Glasfaser-Ausbau

Schnelles Internet für die Hansestadt – Breitband soll genauso wichtig sein wie Gas, Wärme und Strom. An einigen Stellen in der Stadt wird...

Welche Regeln beim Drachen steigen lassen in Nordwestmecklenburg gelten

Für viele Familien in Nordwestmecklenburg, wie zum Beispiel Ursula Krüger und ihren Sohn Jürgen Schwartz, die ihren Drachen gern in Boltenhagen steigen lassen,...