Start day-news "Mangel an Respekt": PSG-Sportdirektor Leonardo kritisiert Real Madrid wegen Mbappé-Poker scharf

„Mangel an Respekt“: PSG-Sportdirektor Leonardo kritisiert Real Madrid wegen Mbappé-Poker scharf


Paris Saint-Germains Sportdirektor Leonardo hat im Wechselpoker um Kylian Mbappé das Verhalten von Real Madrid kritisiert. „Real Madrid darf sich nicht weiter so verhalten. Das ist ein Mangel an Respekt, den wir nicht tolerieren können. Das geht nun schon seit zwei Jahren so“, sagte Leonardo am Dienstag der L’Equipe.

Anzeige

Leonardo ging damit auf Aussagen von Real-Präsident Florentino Perez ein. Er hatte zuvor in der Zeitung El Debate einen Wechsel von Frankreichs Fußball-Weltmeister Mbappé angedeutet. „Im Januar werden wir Neuigkeiten zu Mbappé haben. Wir hoffen, dass wir es bis zum 1. Januar geregelt haben“, sagte Perez, ehe er später beim Sender RMC Sport erklärte, dass seine Worte „falsch interpretiert“ worden seien: „Was ich gesagt habe ist, dass ich bis zum nächsten Jahr warten muss, um Nachrichten zu verkünden. Dies geschieht stets mit Respekt vor PSG, mit denen wir gute Beziehungen haben.“

Respekt sieht Leonardo seitens der Madrilenen aber nicht. „Die Transferperiode ist vorbei. Es gibt Spiele, und Real Madrid kann sich nicht weiter so verhalten. Das muss aufhören! Kylian ist Spieler von Paris Saint-Germain, und der Verein will, dass dieses Verhältnis noch lange besteht“, sagte der Brasilianer. Mbappé kann am Januar, ein halbes Jahr vor Vertragsende, mit Vereinen verhandeln, ohne seinem aktuellen Club Rechenschaft ablegen zu müssen.

Am Montag hatte der 22-Jährige nach dem gescheiterten Transfer zu Real angeblichen Wechselbemühungen auf den letzten Drücker widersprochen. „Ich habe Ende Juli gesagt, dass ich gehen wollte“, sagte Mbappé RMC Sport. „Ich habe darum gebeten zu gehen, weil ich von dem Moment an wollte, dass der Klub eine Ablösesumme erhält, um einen guten Nachfolger zu bekommen. Ich habe gesagt, wenn ihr nicht wollt, dass ich gehe, bleibe ich.“ Es stimme nicht, dass er sechs oder sieben Verlängerungsangebote von Paris Saint-Germain ausgeschlagen habe.



Must Read

Wie Deutschland bei der UN-Klimakonferenz neue Impulse geben könnte

Berlin. Deutschland werde bei der Weltklimakonferenz keine „lame duck“ sein, keine lahme Ente also. Das stellt Umweltstaatssekretär Jochen Flasbarth...

Chipmangel bremst VW aus – Konzern senkt Auslieferungsprognose

Wolfsburg. Beim Volkswagen-Konzern hinterlassen die Produktionsstopps wegen des Chipmangels Spuren. So geht das Unternehmen wegen des Einbruchs der Verkäufe...

DFB-Machtkampf: Interimschef Peter Peters wehrt sich gegen anonyme Vorwürfe

Im Machtkampf um das Präsidentenamt beim Deutschen Fußball-Bund wehrt sich DFB-Interimschef Peter Peters gegen angebliche...

Nach Putsch im Sudan: USA bieten Unterstützung an – Militärführung setzt Botschafter ab

Khartum. US-Außenminister Antony Blinken hat mit der sudanesischen Außenministerin Mariam Sadik al-Mahdi eine mögliche Unterstützung der USA nach dem Militärputsch in dem nordafrikanischen...

Der überbewertete Herr Kimmich (nd aktuell)

Applaus hat in der Kimmich-Debatte eigentlich keiner verdient. Foto: dpa/Sven Hoppe Die einfache Frage vorweg: Darf ein Fußball-Bundesliga-Profi Woche für Woche auflaufen, obwohl er nicht...