Start day-news Kinderschutzbund lehnt Debatte um Freiheitstag entschieden ab

Kinderschutzbund lehnt Debatte um Freiheitstag entschieden ab


Berlin. Der Kinderschutzbund lehnt die Diskussion um die Aufhebung aller Corona-Schutzmaßnahmen entschieden ab. „Die Debatte um das Fallenlassen aller Maßnahmen ignoriert völlig die Belange der Bevölkerungsgruppen, die sich nicht impfen lassen können, und das sind insbesondere alle Kinder unter zwölf Jahren“, sagte Bundesgeschäftsführer Daniel Grein dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). „Die Anliegen von Kindern fanden in der Pandemie ohnehin zu wenig Gehör.“ Die aktuelle Debatte reihe sich in diese Erfahrung ein.

Der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Andreas Gassen, hatte vor wenigen Tagen einen „Freedom Day“ am 30. Oktober nach Vorbild Großbritanniens gefordert. „Nach den Erfahrungen aus Großbritannien sollten wir auch den Mut haben zu machen, was auf der Insel geklappt hat“, hatte er der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ gesagt.

Gassen betonte, das Datum gebe jedem, der wolle, genug Zeit, sich noch impfen zu lassen. Ohne die Ankündigung eines „Freiheitstages“ würde sich Deutschland endlos weiter durch die Pandemie schleppen, so der Kassenärzte-Chef.

Grein: Vorgehen ist zu risikoreich

Kinderschutzbund-Geschäftsführer Grein schätzt solch ein Vorgehen als zu risikoreich ein, so lange es keine Impfung für Kinder unter zwölf Jahren gibt. „Die Langzeitfolgen einer Covid-Erkrankung – gerade auch bei Kindern – sind noch nicht bekannt. Deshalb ist es zynisch, die Kinder jetzt diesem Risiko unkontrolliert aussetzen zu wollen“, sagte er dem RND.

Sie hätten in den letzten eineinhalb Jahren so sehr zurückstecken müssen, um andere Teile der Gesellschaft zu schützen, gab Grein zu Bedenken. „Kinder haben ein Recht auf Bildung, auf Freizeit und auf Gesundheit.“ Es werde Zeit, dass ihre Bedürfnisse und ihre Rechte stärker in den Fokus gerückt und nicht auf ihrem Rücken die vermeintlich wiedergewonnene Freiheit Erwachsener gefeiert würde, so Grein.

Must Read

Vogelgrippe im Greifswalder Tierpark ausgebrochen

Es ist eine beunruhigende Nachricht: Am Donnerstag wurde der Greifswalder Tierpark bis auf Weiteres geschlossen. Denn in der Einrichtung kam es zu einem...

Ansturm auf den neuen Aldi-Markt

Das haben sich Jacqueline Förster und Brigitte Eschrisch aus Wolgast nicht nehmen lassen: Sie wollten unbedingt die Ersten sein, die am Donnerstag um...

Joachim Gauck stichelt beim IHK-Jahresempfang gegen Rot-Rot in MV

Altbundespräsident Joachim Gauck hat gegen die erwartete rot-rote Regierungskoalition in Schwerin gestichelt. Beim Jahresempfang der Industrie- und Handelskammer (IHK) Rostock hatte zunächst Ministerpräsidentin...

Parlamentspräsident Sassoli kritisiert Polens Rechtsstaatlichkeit

Brüssel. Der Streit um Polens Rechtsstaat hat für EU-Parlamentspräsident David Sassoli historische Ausmaße angenommen. „Noch nie wurde die Europäische...

Was bedeutet das für die Girokarte?

Hannover. Zwei rot-blaue Kreise zieren seit Jahren Millionen deutscher Girokarten: Das Maestro-Symbol. Nun hat das US-Kreditkartenunternehmen Mastercard angekündigt, dass...