Start day-news Ehepaar festgenommen - sie sollen mit Säuglingen gehandelt haben

Ehepaar festgenommen – sie sollen mit Säuglingen gehandelt haben


  • Sarah Wolzen

    vonSarah Wolzen

    schließen

Die saarländische Polizei hat ein Ehepaar wegen Verdachts auf Menschenhandel festgenommen. Die beiden Bulgaren sollen Babys verkauft haben.

Neunkirchen – Im saarländischen Neunkirchen wird am 29. April ein bulgarisches Ehepaar festgenommen. Der Vorwurf: Sie sollen Menschenhandel mit Neugeborenen betrieben haben. Der 58-jährige Bulgare und seine 51-jährige Frau sollen mehrere hochschwangere junge Frauen von Bulgarien nach Griechenland gebracht haben. Nach der Entbindung wurden den Müttern die Babys weggenommen und zum Weiterverkauf an andere Mitglieder ihrer kriminellen Vereinigung übergeben.

Das Ehepaar befindet sich nun in Untersuchungshaft. Zuvor waren die mutmaßlichen Menschenhändler von den bulgarischen Behörden mittels eines europäischen Haftbefehls zur Fahndung ausgeschrieben worden.

Must Read

Ex-Umweltministerin Hendricks über Fridays for Future und dem 1,5-Grad-Ziel

Berlin. Barbara Hendricks (69) war in der Zeit von 2013 bis 2018 Bundesumweltministerin. Die SPD-Politikerin, die von 1994 bis...

Europa League kompakt: Monaco schlägt Eindhoven spät – Lyon und Boateng feiern Comeback-Sieg

DIe AS Monaco hat das Spitzenspiel in Europa-League-Gruppe B für sich entschieden. Am Donnerstag setzten...

In Europa weiter ungeschlagen: Frankfurt springt nach Sieg gegen Piräus aus Platz eins

Quelle: Eintracht Frankfurt ist auf internationalem Terrain weiterhin ohne Niederlage. Am dritten Spieltag der Europa-League-Gruppenphase gewinnen die Hessen gegen Olympiakos Piräus und...

EU-Kommission will Schuldenregeln lockern (nd aktuell)

Die Zentrale der EU-Kommission in Brüssel Foto: dpa/Zhang Cheng Schuldenregeln erscheinen abstrakt - aber sie haben konkrete Auswirkungen auf das Leben jedes Einzelnen. Eine strikte...