Start day-news Drachenfest, Radtour, Stadtlauf und Weltstars

Drachenfest, Radtour, Stadtlauf und Weltstars


Die Drachen sind los am 2. und 3. Oktober in Karlshagen. Auch bei der 9. Auflage sind Kreativität, bastlerisches Können von flugtauglichen Drachen gefragt. Mit dabei ist eine monströse Drachenburg am Strandaufgang 10 N, die zu sportlichen Wettkämpfen einlädt. Los geht es am Samstag von 15 bis 16 Uhr mit dem Sandfigurenwettbewerb für die Familie. Es darf alles verbaut werden, was die Natur am Strand hergibt. Anmeldung ab 16.45 Uhr direkt am Strand. Die Siegerehrung erfolgt um 17.25 Uhr auf der Bühne der Konzertmuschel. Um 18.45 Uhr gibt es einen Laternenumzug mit anschließender „Feuershow“. Sonntag ist der Tag der Drachen. Von 11 bis 16.30 Uhr heißt es freies Drachenfliegen für jedermann. Von 11 bis 14 Uhr können selbst gebastelte Drachen (außer Drachen des Vorjahres) für den Wettbewerb bei der mobilen Touristinfo registriert werden. Auch diesmal sollen die Drachen-Oskars „Draki“ vergeben werden.

Stadtlauf in Usedom

Unter dem Motto „Laufen für Deutschland im geeinten Europa“ findet erneut am 3. Oktober der Usedomer Stadtlauf statt. Beginn ist um 11 Uhr, Anmeldungen sind ab 10 Uhr rechtzeitig vor den jeweiligen Läufen bei Günther Jikeli, Rico Baumann und Martin Lüdtke möglich. Start und Ziel befinden sich am neuen Usedomer Hafen. Es gibt wieder folgende Läufe: 11:05 Uhr Karniner Brücke (ca. 12 km), 11:20 Uhr Walking bis Westklüne, 11:30 Uhr Bambini für Knirpse unter sechs Jahre, 11:50 Uhr Kinder bis 14 Jahre Lauf zum Weißen Berg, 12:15 Uhr Jugendliche-Lauf zum Weißen Berg. Um 13:15 Uhr ist Siegerehrung. Schriftliche Anmeldungen: jikelisen@gmail.com.

Usedomer Musikfestival mit drei Festival-Höhepunkten

Neben globalen Stars des Jazz um den Saxophonisten Jan Garbarek erleben Festivalbesucher auch das Nordic String Quartett und einen der „originellsten und vitalsten Musiker der neuen Generation“: den Klarinettisten Žilvinas Brazauskas. Er veröffentlichte Ende vergangenen Jahres mit seinem Trio Agora seine zweite CD, nun erhält er den Usedomer Musikpreis 2021 von Festival- und Oscar und Vera Ritter-Stiftung. Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert und einem Preisträgerkonzert auf der Insel Usedom verbunden. Überreicht wird die Auszeichnung am Tag der Deutschen Einheit, dem 3. Oktober, 17 Uhr im Festkonzert gemeinsam mit dem Pianisten Matteo Gobbini in der Kirche über dem Meer in Seebad Heringsdorf.

Der weltberühmte Jazz-Saxophonist Jan Gabarek gastiert am Sonnabend im Rahmen des Usedomer Musikfestivals in der Lokhalle der UBB.
Quelle: Bremme&Hohensee

Zuvor erleben Festivalbesucher zwei hochkarätige Nachklänge aus dem Jahr 2020. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte der international gefeierte Jazz-Saxophonist Jan Garbarek nicht anreisen, in diesem Jahr kommt er dann doch noch mit Stars aus Jazz und Weltmusik: dem Schlagzeuger Trilok Gurtu, dem Pianisten Rainer Brüninghaus und dem Bassisten Yuri Daniel in die Lokhalle der Usedomer Bäderbahn. Das Konzert findet am 2. Oktober um 20 Uhr statt. Am gleichen Tag, aber bereits um 15 Uhr, entführt das Nordic String Quartett in nordische Klangwelten in der Evangelischen Kirche in Seebad Zinnowitz, u. a. mit Franz Schuberts berühmtem Streichquartett „Der Tod und das Mädchen“.

Karten und weitere Informationen unter 038378-34647 und www.usedomer-musikfestival.de.

Festkonzert in der Wolgaster Petrikirche

Traditionell zum alljährlichen Einheitstag laden die Stadt Wolgast und das I. Pommersche Blasorchester Wolgast e.V. zum Festkonzert ein. Ab 16:00 Uhr wird in der St. Petri Kirche zu Wolgast ein unterhaltsames Programm aus Marschmusik, Polkas, Walzern sowie Film und Swingmusik dargeboten. Mit stimmungsvollen Titeln und einem bunten Blumenstrauß aus verschiedenen Musikgenres wird der 03. Oktober wieder zu einem Highlight in Wolgast. Der Eintritt ist frei. Es gelten die aktuellen Corona-Bestimmungen. Anmeldungen sind ab sofort in der Stadtinformation möglich und garantieren einen zügigen Einlass am Veranstaltungstag.

Das 1. Pommersche Blasorchester gab anlässlich 30 Jahre Deutsche Einheit auch im vergangenen Jahr ein Festkonzert in der St. Petri Kirche.
Quelle: Henrik Nitzsche

Knicklichtwanderung zum Tag der Einheit

Auf der Insel Usedom finden inselweit traditionell am 3. Oktober zum Tag der deutschen Einheit Veranstaltungen zum Thema „Insel des Lichts“ statt. Die von der Kurverwaltung Trassenheide angebotene Knicklichtwanderung durch den Küstenwald beginnt um 19 Uhr auf dem Promenadenplatz. Kleine und große Teilnehmer werden mit bunten Lichtern ausgestattet. Eine Anmeldung zur Tour ist vorab notwendig online auf der Internetseite www.trassenheide.de/events. Mit Anmeldung und gültiger Kurkarte kann kostenlos an der Veranstaltung teilgenommen werden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Kindersachenbasar in Zirchow

In der Zirchower Kulturhalle (Club 90) wird am Samstag, 2. Oktober, zum Kindersachenbasar eingeladen. Von 9 bis 12 Uhr kann gestöbert werden. Zur Auswahl steht wieder alles rund um das Kind. Das Angebot reicht von Herbst- und Winterbekleidung, Spielzeug, Büchern, DVDs bis zu Spielen und fahrbaren Untersätzen. Die Veranstalter bieten selbst gebackenen Kuchen an. Ausgepreiste Sachen zum Verkauf können mit einer Startgebühr (3 Euro) am 1. Oktober zwischen 14 und 16 Uhr abgegeben werden. Anmeldung unter 0173/7425479. Die Gastgeber bitten darum, an Maske und Abstandsregeln zu denken. Einloggen können sich Besucher mit der Luca-App.

Geführte Radtour mit dem Pommernradler

Am Samstag startet um 9.30 Uhr an der Bansiner Seebrücke eine geführte Radtour mit dem Pommernradler Thomas Pfennig entlang der Pommerschen Bucht: Mit den Adlerschiffen geht es ins ehemals vornehmste Ostseebad Deutschlands – nach Misdroy. Die Überfahrt von Bansin dauert 1,5 Stunden. Von Misdroy geht es weiter mit dem Fahrrad vorbei am Türkissee nach Lebbin, zu einem der schönsten Aussichtspunkte an der Ostsee. Der Rückweg führt entspannt über Swinemünde zurück in die Kaiserbäder. (45 km). Info: 0160/94974602

Mozart in der Klanghaus-Galerie

Am Sonntag (3. Oktober) wird um 17 Uhr zum Hören klassischer Musik in die Klanghaus-Galerie nach Klein Jasedow eingeladen. Im Rahmen der Reihe „Hören und Verstehen” gibt es das Klaviertrio G-dur KV 496 von Wolfgang Amadeus Mozart. Vorgestellt wird es mit historischen Instrumenten, wie einem Hammerflügel, dessen Original Mozart von allen Klavieren seiner Zeit am meisten geschätzt hat.

Von Henrik Nitzsche und Cornelia Meerkatz

Must Read

JU-Delegierte kritisieren Generalsekretäre Blume und Ziemiak

Auf dem Deutschlandtag der Jungen Union in Münster haben am Samstag zahlreiche der Delegierten die Generalsekretäre von CDU und CSU...

HSV verspielt Führung trotz Überzahl gegen Fortuna Düsseldorf – Prib fliegt nach Horror-Foul an Leibold

Ist das bitter für den Hamburger SV: Die Mannschaft von Trainer Tim Walter hat am...

Ziemiak und Blume rufen Union zu neuer Geschlossenheit auf

Münster. Die Generalsekretäre von CDU und CSU, Paul Ziemiak und Markus Blume, haben die Schwesterparteien nach der heftigen Kritik der Parteijugend am desolaten...

Opposition mahnt Staatsferne der Parteien an (nd aktuell)

Auf der Richterbank im Sitzungssaal im Bundesverfassungsgericht liegen Barette der Bundesverfassungsrichter des ersten Senats. Foto: dpa/Uli Deck Am Dienstag wurde am Bundesverfassungsgericht erstmals über die...

Forscher mit Durchbruch bei Kernfusion: Wind und Solar bald überflüssig?

Kernfusion soll es ermöglichen: unendliche Energie, ohne der Umwelt zu schädigen. US-Forschern gelang es nun, mehr Energie zu erzeugen, als das Verfahren benötigt....