Start day-news Das hat der Sturm bei uns angerichtet

Das hat der Sturm bei uns angerichtet


Glimpflicher als erwartet überstand der Landkreis Vorpommern-Rügen den am Donnerstag vorüberziehenden Sturm. Zwar registrierte die Rettungsleitstelle bis zum späten Nachmittag 39 Hilfsleistungen, verletzt wurde aber niemand. Meist blieb es hier bei abgeknickten Ästen und gefallenen Bäumen. In einem Fall wurde dabei ein Auto getroffen. Auch ein Telefonmast im Bereich Bartelshagen konnte dem Sturm nicht standhalten.

In Stralsund wurden drei Bäume in Mitleidenschaft gezogen. Hier traf es die Prohner Straße. Aus Sicht der Rettungsleitstelle blieben die Schäden im Landkreis damit übersichtlich und stellten keine große Herausforderung oder außergewöhnliche Situation dar. Die meisten Einsätze gab es im Bereich Barth und auf dem Darß.

Sturmböen bis zu 105 Kilometer pro Stunde wurden für den Donnerstag angekündigt. Auch am Freitag ist im Norden noch mit stürmischen Böen, Schauern und Gewittern zu rechnen. Insgesamt soll sich die Lage jedoch beruhigen.

Von wbk

Must Read

Staat und Revolution (nd aktuell)

Offene Baustellen in der Theorie: Hat der westliche Marxismus die Proletarier aller Länder aus den Augen verloren? Foto: Photocase/Willma ... Westlicher Marxismus, der ursprünglich von...

Lockdown sofort: Diese Corona-Regeln kommen bei Bundesnotbremse und Inzidenz

Eine neue Coronavariante aus Südafrika lässt die Alarmglocken schrillen. Das Volk und die Wissenschaft fordern den Lockdown, der Arbeitsminister eine Impfpflicht.Berlin – Mit...

Kampf gegen Hass im Netz: Australien will neue Gesetze einführen

Bei der Bekämpfung von Hetze im Netz will Australiens Regierung soziale Netzwerke stärker in die Pflicht nehmen....

Corona in Deutschland: Bundesland schließt Lockdown nicht mehr aus – auch Geisterspiele nahen

Die vierte Corona-Welle scheint unaufhaltsam. Die 7-Tage-Inzidenz ist erneut gestiegen. Die neue Virus-Variante Omikron ist in Deutschland angekommen. Der News-Ticker. Die...