Start day-news Berlin: Toter Mann am Alexanderplatz mit schwersten Verletzungen gefunden - Verdächtiger festgenommen

Berlin: Toter Mann am Alexanderplatz mit schwersten Verletzungen gefunden – Verdächtiger festgenommen


  • Patrick Huljina

    VonPatrick Huljina

    schließen

In Berlin wurde am frühen Freitagmorgen eine Leiche am Alexanderplatz gefunden. Der Tatort wurde weiträumig abgesperrt, erste Details sind bekannt.

Update vom 8. Oktober, 20.05 Uhr: Unter dem Berliner Fernsehturm am Alexanderplatz war am Freitagmorgen eine Leiche gefunden worden (siehe Erstmeldung). Der tote Mann sei auf dem Areal zwischen Treppen und Wasserspielen gefunden worden, sagte ein Polizeisprecher am Vormittag. Seine Verletzungen deuteten auf ein Tötungsdelikt hin. Deshalb solle die Leiche obduziert werden. Am Nachmittag hieß es, die Obduktion dauere noch an.

An der abgesperrten Fundstelle ermittelte eine Mordkommission. Dazu gehörte auch die Spurensicherung. Zur Identität des Mannes und zur Art seiner Verletzungen wollte der Polizeisprecher wegen der laufenden Ermittlungen noch nichts sagen. Freitagabend wurde schließlich ein Verdächtiger festgenommen worden. Es bestehe dringender Tatverdacht, erklärte ein Polizeisprecher.

Toter Mann am Berliner Alexanderplatz entdeckt – Details bekannt

Erstmeldung vom 8. Oktober, 9.00 Uhr: Berlin – Am Berliner* Alexanderplatz ist am frühen Freitagmorgen gegen 6 Uhr eine Leiche unter dem Fernsehturm gefunden worden. Am späten Vormittag gab eine Polizeisprecherin erste Details zur Identität bekannt. Demnach soll es sich um einen Mann handeln. Die B.Z. hatte zuvor berichtet, dass die tote Person eine Frau sei. Die Leiche lag dem Bericht zufolge in einer großen Blutlache und hatte schwerste Verletzungen.

Mitarbeiter der Berliner Stadtreinigung hätten eine „unbekannte Person leblos aufgefunden“, sagte eine Polizeisprecherin. Die Polizei schließe ein Gewaltverbrechen nicht aus, deshalb ermittele eine Mordkommission. Laut B.Z. soll es sich um ein Tötungsdelikt handeln. Zu den Hintergründen wurde zunächst nichts bekannt. Einsatzkräfte sperrten den Tatort unweit des Roten Rathauses am Morgen weiträumig ab.

Bei den Bundestagswahlen am 26. September kam es in Berlin zu unglaublichen Wahl-Pannen. (ph) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Must Read

Rotation und Gegentor-Flut: Star-Trainer Mourinho blamiert sich mit der AS Rom in der Conference League

Startrainer José Mourinho hat mit seiner AS Rom die wohl größte Blamage seiner Karriere erlebt....

Paritätischer fordert von Ampelparteien weitgehende Sozialstaatsreform

Berlin. Sozial­verbände fordern SPD, Grüne und FDP auf, sich in den Koalitions­verhand­lungen auf Sozial­staats­reformen mit deut­lichen Verbesserungen für die Leistungs­empfänger zu verständigen. „Es...

Neuer Spaß am alten Sport (nd aktuell)

Zu großer Druck: Bei Olympia verlor Emma Hinze trotz einer Silbermedaille die Leidenschaft für den Radsport. Foto: imago images/Aflosport »Ich habe gemerkt, im Training kommt...

Brandgefährlich: Städte ziehen Elektro-Busse aus dem Verkehr

Gleich mehrere Fahrzeuge wurden bei einem Großbrand in Hannover zerstört. (kreiszeitung.de-Montage)© Francois Klein/Julian Stratenschulte/dpaWeil Elektrobusse leicht in Brand geraten, nehmen viele Städte die teuren...

Open-Source-Software: Das gesamte bekannte Universum mit VR-Brille erkunden

Wer will, kann nun mit einer VR-Brille – aber auch am Bildschirm – ein Abbild des uns...